DER FUHRPARK DER STÜTZPUNKTFEUERWEHR FF STADT HAUZENBERG

 Uns stehen fünf Einsatzfahrzeuge und zwei Anhänger sowie diverse Sondergeräte zur Verfügung.

MZF

MZF:
Funkrufname: Florian Hauzenberg 11/1

Fahrzeugdaten:
MB Sprinter, 115 KW / 156 Ps

In Dienststellung: 2003

LF

LF 16/12:
Funkrufname: Florian Hauzenberg 40/1

Fahrzeugdaten:
MB 1224 , 177 Kw / 240 Ps
Wassertank: 1600 ltr.,Hydraulischer Rettungssatz, Lichtmast,Rettungsplattform

In Dienststellung: 1995

TLF

TLF 16/25:
Funkrufname: Florian Hauzenberg 21/1

Fahrzeugdaten:
MB 1240 – Ateco, 205 Kw / 279 Ps
Wassertank: 2500 ltr., Wasserwerfer: 1200 ltr./min, Lichtmast

In Dienststellung: 2003

DL

DLA(K) 23/12:
Funkrufname: Florian Hauzenberg 30/1

Fahrzeugdaten:
MB 1529 – Atego, 210 Kw / 285 Ps
Wasserwerfer: 1500 ltr./min
Sprungretter: 350x350x170cm, Rollgliss: Top R350, Schleifkorbtrage

In Dienststellung: 2008

RW

RW:
Funkrufname: Florian Hauzenberg 61/1

Fahrzeugdaten:
Magirus auf MAN
Hydraulischer Rettungssatz, 8t Seilwinde und Lichtmast, 30kVA Notstromaggregat, PARATECH Abstützsysatem, Mehrzweckboot mit 15 PS Außenborder

In Dienststellung: 2020

Fahrzeug wurde zwischenzeitlich ersetzt, näheres folgt!

Ausrüstung

SPRUNGPOLSTER, TYP LORSBACH

SPRUNGPOLSTER TYP 10, GR. 1 MIT DRUCKLUFTFLASCHE

– System Lorsbach
– DIN 14151, T 3, Prüf-Nr. Fw -Bln. III – 1/92
– Rettungshöhe 16 m
– das Sprungpolster besteht aus einem mit Druckluft gefüllten Schlauchgerüst,
  das allseitig von luftdichten und schwer entflammbar beschichteten 
Planen umschlossen wird
– das Schlauchgerüst besteht aus zwei übereinander angeordneten,
  quadratischen Schlauchrahmen, verbunden mit vier an den Ecken senkrecht 
angeordneten Schlauchsäulen
– eine waagerechte Trennwand in der Mitte des Sprungpolsters teilt das Gerät
  in zwei übereinander liegende Luftkammern

– am unteren Schlauchrahmen ist eine Druckluftflasche 6 l/300 bar (gefüllt) angeschlossen.
– zum Auf- und Abbau des Sprungpolsters werden lediglich zwei Personen benötigt
– nach jedem Sprung richtet sich das Sprungpolster innerhalb von ca.10 Sekunden selbstständig auf und
ist wieder einsatzbereit
– Inkl. Verpackungsplane
– Maße (LxBxH): aufgerichtet: ca. 3.500×3.500×1.700 mm
– Packmaß: ca. 900x550x400 mm
– Gewicht: ca. 55 kg (inkl. Druckluftflasche)

GASMESS-WARNGERÄT VENTIS MX4

Leistungsmerkmale

  • Tragbares Mehrgaswarngerät
  • Gleichzeitige Messung von bis zu 4 Gasen
  • Messbare Gase: brennbare Gase/CH4, O2, CO, H2S, NO2, SO2
  • Überwachung der AGW, ETW und UEG
  • IP66/67-zertifiziert
  • Zulassungen: ATEX, IECEx, CSA und UL

Besonderheiten

  • Umfangreiche Gerätekonfigurationen
  • Probenahme aus bis zu 30 m Entfernung mit optionaler integrierter Pumpe
  • LCD-Anzeige mit Hintergrundbeleuchtung
  • Akku mit erhöhter Betriebsdauer
  • Alarme: optisch, akustisch (95 dB) und starker Vibrationsalarm
  • Erhöhte Gerätesichtbarkeit in Sicherheitsorange (optional)
  • Kompatibel mit der DS2 Docking Station
  • iNet™-fähig